algona® IC

industry components

Datenlogger TPH.01

Temperatur + Luftfeuchte

Der Datenlogger TPH.01 ist für den Einsatz in der Laborumgebung konzipiert worden. Er eignet sich darüber hinaus auch in allen Bereichen, bei denen es auf eine exakte und verlässliche Messung und Langzeit-Aufzeichnung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit ankommt:


  • Labor
  • Mess- und Prüfraum
  • Museum, Galerie
  • Humidor-Räume


Über die USB-Schnittstelle und die mitgelieferte Software kann der THP.01 parametriesiert und programmiert werden. Uber diese werden auch die Datenaufzeichnungen von bis zu 12 Monaten Dauer ausgelesen.


Besonderheiten:

  • Gehäuse aus schlag- und bruchfestem ABS-Kunststoff
  • Datenprotokollierung bis 12 Monate
  • Temperatur und Feuchte-Alarm (optisch und akustisch)
  • Speicher für Spitzenwerte
  • Speicherung der Daten gemäß der geltenden Norm
  • Fernablesung der aktuellen Temperatur und Feuchte über USB am PC

Technische Daten TPH.01


Display:

  • Aktuelle Anzeige der Temperatur und Luftfeuchtigkeit.


Maßeinheiten:

  • Temperatur in °C / °F
  • % rel Luftfeuchte


Auflösung:

  • 0,01°C / °F
  • 0,1% rel Feuchte


Meßbereich:

  • -10 bis +60 °C, 15 bis +140 °F
  • 0 bis 100% rel Feuchte, nicht kondensierend


Datenspeicher:

  • 500.000 Messungen


Schnittstelle:

  • USB 2, ab Windows XP


Genauigkeit:

  • Temperatur:
  • +/- 0,1 °C


  • Feuchtigkeit:
  • 3% rel Feuchte


Sprache:

  • Englisch


Abmessungen:

  • 75 mm x 110 mm x 30 mm


Gewicht:

  • 190 g


Energieversorgung:

  • 2 x 1,5 V AA Alkaline
THP.01

Lieferumfang TPH.01


Grundeinheit:

  • TPH.01 mit Display, Temperatursensor, Feuchtesensor, Datenspeicher, USB Schnittstelle
.


Software (Windows 7 und XP):

  • USB Treiber
  • Anschluss der Grundeinheit
  • Programmierung der Grundeinheit
  • Synchronisation
  • Datenbank
  • Tabellen und Kurven-Ausdruck
  • Daten-Export


Halterung:

  • Wandhalterung und Tischständer sind enthalten, Öse zur Aufhängung an der Grundeinheit.


USB-Kabel:

  • Verbindungskabel Grundeinheit / PC


Kalibrierungszertifikat:

  • Gerätekalibrierungszertifikat mit Temperaturmessfehler und Wiederholbarkeit nach europaischen und nationalen Richtlinien.


Gerätekoffer:

  • Gerätekoffer mit Schaumstoffinnenleben zum sicheren Lagern und Transportieren der Grundeinheit und des Zubehörs.

8 Grenzwerte frei wählbar


Sowohl für die Temperatur, als auch für die Luftfeuchte können jeweils 2 obere und 2 untere Grenzwerte gesetzt werden, die dann einen optischen und/oder akustischen Alarm auslösen. So können zum Beispiel bei einer gewünschten Raumtemperatur von 19,0 - 21,0 Grad Celsius zwei Alarmstufen festgelegt werden: Sobald 18,5 oder 21,5 Grad Celsius erreicht werden, blinkt eine LED, sobald 18,0 bzw. 22,0 Grad Celsius erreicht werden, ertönt ein akustisches Signal. Das gleiche gilt für die Luftfeuchte. Somit sind insgesamt 8 Grenzwerte setzbar: 4 für die Temperatur, 4 für die Luftfeuchte.

Auch der Gradient ist wichtig


Neben den reinen Grenzwerten kann auch die Geschwindigkeit ermittelt werden, mit der z.B. die Temperatur ansteigt oder fällt. Selbst wenn sich die Temperatur innerhalb gesetzter Grenzen befindet, so ist es doch extrem wichtig, sofort zu erkennen, wenn sich die Temperatur (oder Luftfeuchte) schneller ändert als üblich. Dieses kann ein rechtzeitiger Hinweis für ein Fehler sein, obwohl sich die Temperatur (noch) innerhalb der gesetzten Grenzwerte befindet.

10 mal genauer


Bei einer Raum-Temperaturvorgabe von +/- 1 Grad Celsius ist für die genaue Überwachung eine Messgenauigkeit notwendig, die 10 mal höher liegt. Der TPH.01 weisst diese Genauigkeit auf: +/- 0,1 Grad Celsius Genauigkeit. Viele Messgeräte weisen nur eine Genauigkeit von +/- 0,5 Grad Celsius aus, was nicht für eine präzise Raumtemperaturüberwachung ausreicht.

Ein Verlauf sagt mehr als tausend Werte


Neben den digitalen Angaben der aktuellen Temperatur und Luftfeuchte kann beim TPH.01 der Verlauf beider Werte auf dem Display angeschaut werden. Ein Verlauf sagt viel mehr aus als nur ein einziger, aktueller Wert.

Markieren Sie "JETZT"


In einem Forschungslabor kommt es häufig vor, dass man sich zu einem bestimmten Zeitpunkt die Temperatur und die Luftfeuchte merken möchte. Hierfür kann auf dem TPH.01 einfach ein "Mark" Knopf gedrückt werden. Sobald die Datenaufzeichnung des TPH.01 in einen PC eingelesen wird, sind diese gesetzten Marker in der Zeitachse des Temperatur-Graphen zu sehen. Die Anzahl der zu setzenden Marker ist unbegrenzt.

Keine Zwillinge


Jeder TPH.01 hat eine interne Seriennummer, die auch beim Übertragen der aufgezeichneten Daten an den PC mit übergeben wird. So können die Datenaufzeichnungen von mehreren TPH.01 auf einem PC eingelesen, gespeichert und sicher voneinander unterschieden werden.

Deutschland - Österreich - Schweiz

© algona GmbH 2016