algona® IC

industry components

3D Drucker

Design-Studien, Prototypen, Kleinserien

3D Systems logo horizontal for light bkgrd

4-Farb, Kunststoff, Wachs, ABS, PLA, Nylon, Metall,...


....die Palette scheint grenzenlos.


Vom Desktop-Einstiegsgerät bis hin zu Geräten für die Produktion - wir helfen Ihnen gerne bei der richtigen Auswahl.


In einem ersten Telefonat analysieren wir gezielt Ihre Wünsche. Gerne erstellen wir auch einen Test-Ausdruck auf einem Drucker Ihrer Wahl. So finden Sie schnell heraus, welcher Drucker am besten zu Ihren Anforderungen passt.

3d-systems-3d-printer-lines

Übersicht der 3D-Druck-Verfahren

Bei einem 3D Druck oder auch Aditiver Fertigung wird über unterschiedliche Verfahren ein 3D Modell erzeugt. Die Verfahren lassen sich grob in 5 Typen einteilen:

  • SLA - Stereolithographie
  • MJP - Multi Jet Printing
  • CJP - Color Jet Printing
  • SLS - Selektives Laser Sintern
  • FDM - Fused Deposit Modeling
  • FDM - Fused Deposit Modeling

    Aufbringen eines geschmolzenen Kunststoffrahtes (Filament-Spule) per geheizter Düse, die in x-y-Richtung verfahren wird.

    • Strangextrusion
    • Niedrige Geschindigkeit trotz grober Schichten (Strang ca. 0,2mm)
    • Geringe Betriebskosten
    • Grobe Oberflächen-Güte



    Einsatzgebiete:

    Engineering, Entwicklung, Funktionsüberprüfungen

    MJP - Multi Jet Printing

    Schichtweiser Aufdruck von flüssigem Photopolymer über einen Piezzodruckkopf mehreren hundert Druckdüsen und anschließender Aushärtung durch UV-Belichtung.

    • Multi-Material fähig
    • Präzise Funktionsbauteile
    • Gute Maßhaltigkeit
    • Sehr hohe Kantenschärfe
    • Sehr hohe Detailauflösung
    • Sehr feine Schichtdicken


    Einsatzbereiche:

    Funktionsprüfung, Design, Entwicklung, Engineering, Designmodelle, Urmodelle für Duplizierungsverfahren, z.B. Vakuumguss, Komplexe Bauteile, Mikro- und Kleinteile

    CJP - Color Jet Printing

    Schichtweise Verfestigung eines Pulverwerkstoffs durch Aufdruck eines flüssigen Binders.

    • Vollfarbig
    • Sehr schnell
    • Sehr produktiv
    • Niedrige Materialfolgekosten
    • Niedrige Instandhaltungskosten
    • Einfach zu bedienen
    • Stützmaterial wird recycelt


    Einsatzbereiche:

    Erste Funktionsprüfung, Variantenerprobung, Formfindung, Kommunikation, Präsentation, Design, Entwicklung, Marketing, Vertrieb, Anschauungsmodelle

    SLS - Selective Laser Sintering

    Selektives Verschmelzen von Kunststoff- oder Metallpulver.

    • Prototypen mit höchsten mechanischen Materialeigenschaften
    • Einsetzbar für die Fertigung von Serienbauteilen
    • Funktionsprototypen
    • Funktionsprüfung
    • Hohe Investitionskosten
    • Hohe Betriebskosten
    • Know How intensiv
    • Benötigt spezielle Werkstatteinrichtungen

    SLA - Stereolithographie

    Gezieltes Verfestigen von einem flüssigen Photopolymer über einen UV-Laser.

    • Hoch präzise
    • Maßhaltig
    • Hohe Kantenschärfe
    • Sehr hohe Detailauflösung
    • Sehr gute Oberflächenqualitäten,
    • begrenzte Werkstoffeigenschaften
    • KnowHow intensiv
    • Benötigt spezielle Werkstatteinrichtungen



    Einsatzbereiche:

    Engineering, Entwicklung, Urmodelle für Duplizierungsverfahren z.B. Vakuumguss,

    logo1+200px
    Mark 2

    So stark wie Metall - FDM Carbon-Drucker



    ...ein 3D Druck auf Basis des bekannten FDM-Verfahren mit den Eigenschaften von Metall? Ist das möglich?


    Ja, wenn eine durchgängige Faser aus Carbon, Kevlar, oder Glasfaser hinzugefügt wird. Die Betonung liegt hier auf durchgängiger Faser.


    So Können mit dem Mark Two von Markforged Maschinenteile erstellt werden, die extrem hohen mechanischen Beanspruchungen standhalten.

    Deutschland - Österreich - Schweiz

    © algona GmbH 2016